Montag, 20. Oktober 2014

Was ist Steampunk-Literatur || Teil 1 Der Ursprung




Hallo und herzlich willkommen zum ersten Teil von „Was ist Steampunk-Literatur“. Ich bin Fay Winterberg, Autorin und Steampunk-Fan und ich möchte Euch das immer beliebter werdende Sub-Genre näher bringen.

20.000 Meilen unter dem Meer
Erste deutsche Buchausgabe im Verlag A. Hartleben, 1874
Bildquelle: Wikipedia
Steampunk findet seinen Ursprung in der Science-Fiction-Literatur des 19. Jahrhunderts. Als geistige Väter werden oft Jules Verne und H. G. Wells genannt, deren Zukunftsvisionen aus dem damaligen Weltbild entstanden und somit eine Zukunft mit Dampfmaschinen statt Elektronik zeigten.
Als literarischer Stil taucht Steampunk jedoch erst in den 1980er Jahren auf. Die ursprüngliche Form des Steampunk verbindet moderne und futuristische Technik mit den Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters und erschafft so einen Retro-Look. Weiterhin wird das viktorianische Zeitalter idealisiert, seine Mode, Kultur, Technik und Werte-Modell wird als herausragend und fortgeschritten angesehen.

Steampunk fällt damit in den Bereich des sogenannten Retro-Futurismus, also einer Sicht auf die Zukunft, wie sie in früheren Zeiten entstanden sein könnte. - So viel sagt uns zumindest Wikipedia und besser hätte ich es auch nicht zusammenfassen können.

Auch wenn ich mich in diesem 3-teiligen Steampunk-Aufklärungskurs eher mit der literarischen Schiene dieses Phänomens beschäftigen werde, sollte auf jeden Fall erwähnt sein, dass es nicht nur in Bücher zu diesem Thema gibt. Wer sich einmal mit Steampunk beschäftigt wird es schnell überall finden, denn die Pop-Kultur ist ganz wild darauf. Film und Fernsehen, Games, LARPs, Musikprojekte, Web-Serien, Künstler, Cosplayer und viele mehr verwenden Steampunk oder Elemente davon.

Da Steampunk ein äußerst visuelles Thema ist und besonders von seinem Retro-Look lebt, ist es besonders kompliziert darüber zu schreiben. Autoren von Steampunk-Büchern müssen sich praktisch einen ganz neuen Wortschatz zulegen. So wird zum Beispiel aus dem Fotoapparat der Ikonograph, aus dem Kino das Cinématographentheater oder – mein persönlicher Liebling – aus dem USB-Stick das Informationskabinett.
Wie man anhand der Beispiele bereits gut erkennen kann, wird im Steampunk viel Wert auf eine, dem viktorianischen Zeitalter entsprechende, Wortwahl gelegt. Mit dem Fernmelder (Telefon) und der Eildepesche (SMS) habe ich für mein kommendes Werk (den 2. Teil der New-Steampunk-Age-Reihe) sogar selbst fleißig nach „altertümlich anmutenden“ Begriffen gesucht.

Zum Schluss des 1. Teils dieses kleinen Aufklärungskurses möchte ich noch auf die Varianten des Steampunk eingehen. Steampunk ist ein Thema, dass sich kontinuierlich weiterentwickelt und immer wieder neu erweitert und interpretiert wird. Zur Zeit gibt es laut Wikipedia folgende Varianten des Steampunk:


Nikola Tesla um 1890
Erfinder, Physiker und Elektroingenieur
Bildquelle: Wikipedia


  • Teslapunk – benannt nach Nikola Tesla. Der Teslapunk charakterisiert sich durch die kreative Verwendung von Elektrizität. 
  • Dieselpunk – Dieselmotoren nehmen die Rolle der Dampfmaschinen ein. 
  • Atompunk – Atomreaktoren nehmen die Rolle der Dampfmaschinen ein. 
  • Clockpunk (eine Wortschöpfung des Rollenspiels GURPS: Steampunk) ist eigentlich nur eine Konzentration des Steampunk-Themas, weg von der Dampfkraft, mehr hin zu Aufzieh- und Uhrwerkmechanismen. 
  • Gaslicht-Romantik entspricht im Wesentlichen dem klassischen Steampunk, ist jedoch weniger fortschrittlich und legt sein Augenmerkt auf eine viktorianische Liebesgeschichte. 
  • Steamfantasy – vereint typische Fantasy-Elemente mit Dampf-Technik. Im Gegensatz zu den vorhergenannten Kategorien entspricht die Steamfantasy eher dem Genre der Science Fantasy.

Und das ist noch lange nicht alles, denn neue Varianten des Steampunk werden ständig geboren!

Hat Euch diese kleine Einführung in das Thema Steampunk gefallen?
Schreibt mir ein Kommentar!

Bald geht es weiter mit Teil 2 „Steampunk-Literatur – Moderne Interpretation“, da gebe ich Euch dann eine Fülle von Links zu aktuellen Steampunk-Büchern: Fachliteratur, Romane, Anthologien!

Bleibt dran!
Fay

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weitere Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...